Das ist der Inhalt dieser Seite:
Der freiberufliche Schlussredakteur
Sie suchen einen freien Schlussredakteur?
Schlussredaktion für eine Fachzeitschrift
Schlussredaktion für eine Fachzeitung
Schlussredaktion für eine Kundenzeitschrift
Übersetzer für fremdsprachliche Publikationen suchen



Der freiberufliche Schlussredakteur

Der freie Schlussredakteur ist absolut sattelfest, was Orthografie und Grammatik angeht. 

Darüber hinaus ist der Schlussredakteur belastbar und gewohnt, sehr genau zu arbeiten. Ein Schlussredakteur arbeitet in der Redaktion oder als freier Mitarbeiter und hat stets viel Berufserfahrungen in einem Zeitschriften- / Zeitungsverlag oder einer ähnlichen Tätigkeit gesammelt. 

Der Umgang mit dem PC bzw. Mac ist für einen Schlussredakteur selbstverständlich.
Häufig werden auch gute Englischkenntnisse und das Arbeiten im Team verlangt.


Sie suchen einen freien Schlussredakteur?

Jemanden, der die Endredaktion ihrer Texte vornimmt. Jemanden, der stilsicher jeden noch so kleinen Fehler in Orthografie, Grammatik und Stil aufspürt und ihren Texten den letzten Schliff verleiht. 



Sie legen hierbei Wert darauf, dass derjenige über jahrelange Berufspraxis verfügt und sein Handwerk versteht. Sie suchen jemanden mit außergewöhnlichen Fähigkeiten bei der Bearbeitung aller anfallenden Mediensorten und Textformate. 

Jemanden der auch unter Termindruck optimale Ergebnisse liefert und schon seit längerem erfolgreich für diverse Fachzeitschriften tätig war und sich dabei in Branchenkreisen einen Namen gemacht hat. Der Quark XPress, InDesign und alle anderen Redaktionssysteme im Schlaf beherrscht. 

Sie wollen die Endredaktion ihrer Text- und Medienformate outsourcen und dabei gleichzeitig das Endergebnis qualitativ steigern und bares Geld sparen?

Im Freiberufler-Portal von lektorat.de finden Sie eine große Anzahl von kompetenten Schlussredakteuren.

> zum Expertenverzeichnis der Schlussredakteure

 

 

Schlussredaktion für eine Fachzeitschrift

Eine Fachzeitschrift ist eine regelmäßige Druckschrift, die sich überwiegend mit einem klar eingegrenzten Fachgebiet wie beispielsweise Medizintechnik, Lagertechnik, Immobilenwirtschaft befasst und an professionell und berufsmäßig interessierte Leser und Leserinnen wendet. 

Die Zielgruppe unterscheidet sich durch ihre professionelle und fachliche Orientierung von einer so genannten Special-Interest-Zeitschrift, ist zudem äußerst homogen.

Letztere hat ebenfalls fachlich geprägte Spezialthemen, zählt jedoch durch die private Motivation und das private Interesse an dem jeweiligen Thema zu den Publikumszeitschriften. 

Fachzeitschriften dienen der beruflichen und fachlichen Information und Weiterbildung, sie vermittelt Fachwissen und Fachkenntnisse. Medizinische Fachzeitschriften haben ein breites Spektrum. 

Eine Fachzeitschrift für das Pflegepersonal gehört genauso zu den medizinischen Fachzeitschriften, wie die Fachzeitschrift für den Chirurgen und Kardiotechniker. Sie beschäftigen sich für die jeweilige Berufsgruppen, an die sie sich richten, mit den technischen Neuerungen und Innovationen, den Gesetzesänderungen und geben viele praktische Tipps, um den Arbeitsalltag in der Klinik zu erleichtern. 

Ein Schlussredakteur arbeitet für Printmedien wie Zeitungen, Zeitschriften, Fachzeitschriften und Anzeigenblätter, aber auch für sämtliche Wirtschaftsbranchen, wenn es um Textpublikationen wie z. B. Mitarbeiterzeitschrift, Firmenchronik, Kundenzeitschriften, Fachzeitschrift, Verbandszeitschrift, Kataloge, Produktkataloge, Jahrbücher, Periodika geht.

Ein Schlussredakteur führt die Textbearbeitung auf Papier oder in einem Layoutprogramm wie QuarkXPress oder InDesign aus. 

Der Schlussredakteur muß eng mit Textredakteuren zusammenarbeiten

 

Schlussredaktion für eine Fachzeitung

Eine Fachzeitung ist eine traditionell periodisch erscheinende gedruckte meist wissenschaftliche Zeitschrift, die im Unterschied zu einer Monografie rasche und aktuelle Informationen über neuere Forschungsergebnisse liefert und so den aktuellen Stand in einem Fachgebiet dokumentiert.

Dagegen wenden sich Publikumszeitschriften an einen breiten Leserkreis. Ein umfassendes Portal zu Fachzeitschriften, Fachzeitungen und Magazinen (populär und wissenschaftlich) sortiert nach Themengebieten.

Zu jeder Zeitschrift gibt es ausführliche Mediadaten und einen Link zur Internetseite der jeweiligen Zeitschrift.



Empfehlungen

Für Fachzeitungen aus den Wissenschaftsbereichen wie Betriebswirtschaft, Biologie, Chemie und Pharmazie 
Erziehungswissenschaft, Finanzwissenschaften, Technik, Geowissenschaften, Mathematik, Physik, Informatik 
Pädagogische Psychologie, Sozialwissenschaft , Sportwissenschaften empfehlen wir Ihnen einen Freiberufler auf der Website Wissenschaftslektoren zu suchen.

Häufig wird von Verlagen und Medienunternehmen für eine Fachzeitschrift auch ein professionelles Lektorat gesucht. Dann es geht um mehr als die Textkorrektur.




Schlussredaktion für eine Kundenzeitschrift

Im Rennen um die Gunst des Konsumenten müssen Unternehmen heute ihre Produkte und Dienstleistungen mit deutlichem Mehrwert ausstatten. Dieser Mehrwert basiert auf der Kombination einer starken Marke mit ausgeprägtem Kundenservice.

Auf dem direkten Weg zum Kunden sind dabei Kundenmagazine das Kommunikations- und Service-Instrument der Wahl. 

Als Instrumente zur Kundengewinnung und -bindung haben Kundenmagazine im Publikationsmix von Unternehmen ihren ganz besonderen Stellenwert. 

Der Erfolg des Imageproduktes Kundenmagazin hängt jedoch von der Professionalität ab, mit der es von Unternehmensseite aus konzipiert, realisiert und optimiert wird. Ein freier Schlussredakteur kann hier entscheidend mitwirken.

Das Magazin muss die Informationen effizient zum Kunden und Leser transportieren und den Dialog mit dem Kunden initiieren.

Unzureichende Kenntnisse über Wirkung, Effizienz und nicht zuletzt über die tatsächlichen Kosten eines Kundenmagazins halten nach wie vor viele Entscheider vollkommen zu unrecht von dieser erfolgsträchtigen Publikationsmaßnahme ab. 

 

Übersetzer für fremdsprachliche Publikationen suchen

Eine gute Übersetzung Ihrer Textpublikationen kann zahlreiche potentieller Kunden aus der ganzen Welt auf Ihre Angebote aufmerksam machen.

Das Internet bietet für das internationale Marketing eine vollkommene neue Perspektive. So können neue Märkte erschlossen werden, als würden sie direkt bei Ihnen am Firmesitz liegen.

Korrekte Übersetzungen, die die Kultur der jeweiligen Zielgruppen berücksichtigen, sind eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg auf dem stark wachsenden Online-Markt.

In der Datenbank der Übersetzer finden Sie eine Vielzahl qualifizieter Sprachmittler.

Professionelle Dienstleistungsbüros für französche Übersetzungen und maßgeschneidete Lokalisierung, die kompetent und schnell auf Ihre allgemeinen und spezifischen Übersetzungsprobleme eingehen, finden Sie in Übersetzerverzeichnissen.



Professionelle Übersetzer sind in der Lage, Ihrem Sprachbedarf zu entsprechen und Ihnen all seine Kompetenz zukommen zu lassen.


Sie liefern Ihnen einer genaue und exakte Übersetzung, die dem Stil und der Authentizität der französichen Sprache entspricht. Damit können Sie Ihr Produkt oder Dienstleistung glaubwürdig in Frankreich vermarkten.

Vertrauen Sie den freiberuflichen Übersetzern Ihre fremdsprachlichen Texte an.

Textsorten, die von Übersetzern bearbeitet werden:
• PR-Texte und Presseerklärungen
• Plakate, Broschüren, Flugblätter und andere Vertriebs- und Werbematerialien
• Geschäftliche/innerbetriebliche Dokumente
• Mitschriften von Besprechungen
• Zeitschriftenartikel und -beiträge, Zeitungsbeiträeg
• Präsentationen für Konferenzen und Tagungen 
• Kataloge, Jourmnale 
• Geschäftspläne und Geschäftsberichte 
• Marketingmaterial und Mailings